Die 14. Deutschen Betriebssportmeisterschaften 2018 wurden am Samstag, den 25.08.2018 in Berlin ausgetragen. Ausrichter war, wie auch schon 2015, die Fachvereinigung Tischtennis (FVTT) Berlin. Gespielt wurde in der Sporthalle am Steinplatz in der Uhlandstraße, wo auch die Ranglistenturniere stattfinden.

Mitglieder des Vorstandes der FVTT, sowie zahlreiche Helferinnen und Helfer von verschiedenen Betriebssportgemeinschaften waren an der Organisation beteiligt und sorgten für einen reibungslosen Spielablauf.

Alle teilnehmenden Betriebssportgemeinschaften erhielten bei der Anmeldung eine Tüte mit kleinen Präsenten und eine Übersicht mit den einzelnen Spielgruppen.

Um 09:00 Uhr erfolgte die Begrüßung und Eröffnung des Turniers durch die Vorsitzende der FVTT Gabriele Wrede. Ab 09:15 Uhr ging es dann los mit den Spielen.

Die Spielklassen wurden in Vereinsspieler und Nichtvereinsspieler, sowie nach Altersklassen unterteilt.

Die Herren spielten in vier verschiedenen Altersklassen Doppel und Einzel. In der jüngsten Altersklasse waren die Spieler maximal 45 Jahre und in der ältesten Altersklasse mindestens 66 Jahre alt.

Bei den Damen gab es nur zwei Altersklassen (bis Jahrgang 1978 / 1979 und älter).

Einige Altersklassen wurden aufgrund von zu geringer Teilnehmerzahl zusammengelegt. Einzel und Doppel wurden im Gruppenmodus gespielt. Die ersten Beiden jeder Gruppe kamen in die KO-Phase. Zwischen den einzelnen Spielen gab es ausreichend Pausen zum Ausruhen. Für den kleinen Hunger und Durst stand ein Imbiss mit geschmierten Brötchen und kalten Getränken zur Verfügung.

Insgesamt waren es faire und spannende Spiele. Die ersten drei jeder Altersklasse erhielten Urkunden, geprägte Medaillen des Deutschen Betriebssport Verbandes und einen drei Sterne Plastikball des Turniersponsors TIBHAR.

Besonders die Spielerinnen und Spieler der FVTT waren sowohl in den Doppeln, als auch in den Einzeln sehr erfolgreich.

Bei den Nichtvereinsspielerinnen der Damen wurde Luise Andrees (Auer Justitia), in der Altersklasse bis Jahrgang 1978, deutsche Betriebssportmeisterin.

Bei den Nichtvereinsspielern Herren der Altersklasse 1 (bis 45 Jahre) und Altersklasse 2 (46 - 55 Jahre) wurden Thomas Felsch (BSG Vattenfall Berlin) und Carsten Schwemmer (BSG DRV Bund) jeweils deutscher Betriebssportmeister.

Doppel Betriebssportmeister bei den Nichtvereinsspielern der Altersklasse 1 wurden Andreas Grote und Thomas Felsch (BSG Vattenfall Berlin).

Die Altersklasse 3+4 (56 Jahre und älter) bei den Vereinsspielern im Doppel gewannen Peter Froebel (Zehlendorf 63) und Wolfgang Rehmet (Sen.f.Wirtschaft / BA Wilm.). Alle weiteren Ergebnisse findet man als PDF hier (Link zu den Ergebnissen).

Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger und Platzierten!

Ein großes Dankeschön geht an das Organisationsteam unter der Leitung von Martin Kerwat (BSG DRV Bund) und unseren Sportwart Klaus Gerhard, die auch in schwierigen Situationen Ruhe und Ordnung bewahrten.

Wo die nächsten Betriebssportmeisterschaften stattfinden werden, ist bisher noch nicht geklärt. Nachdem diese zweimal hintereinander in Berlin stattfanden, wäre es schön, wenn sich für das nächste Turnier im Jahr 2020 ein anderer Betriebssportverband als Ausrichter bereiterklären würde!

 Jonas Swonke, 01.09.2018